Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

1. Bezirksklasse - Gr 4
 
Datum
Heim
Gast
Ergeb.
      
TSG Önsbach/Wagshurst   05.05.  TSG Önsbach/Wagshurst  ETSV Jahn Offenburg  1 : 8
TC SW Kehl   12.05.  TC BW Oberweier  TSG Önsbach/Wagshurst  9 : 0
TSG Obe4rharmersbach
 
19.05.  TC SW Kehl  TSG Önsbach/Wagshurst  6 : 3
 TC BW Oberweier 3
  26.05.  TC Kaiserstuhl Bötzingen  TSG Önsbach/Wagshurst   8 : 1
 ETSV Jahn Offenburg
  02.06.  TSG Önsbach/Wagshurst  TSG Oberharmersbach  2 : 7
 TC Freistett
  30.06.  TSG Önsbach/Wagshurst  TC Freistett 0 :0
 TC Kaiserstuhl Bötzingen
         
   

Spielort für die Heimspiele ist Önsbach  

Spieltermin - Sonntag, 9.30 bzw. 14.00 Uhr

 


 

 

Meisterschaft 2018Meisterschaft 2018                      


Wo finde ich die Tabelle und die Ergebnisse der anderen Mannschaften?
Einfach die WWW.-Zeile anklicken und ihr seht sofort wo die Mannschaft derzeit steht und welche Ergebnisse dazu beigetragen haben, dass es so ist. www.badischertennisverband.de.  Auf die TCW-Seite zurück kommt ihr wieder durch Anklicken des Rückwartspfeiles oben links in der Explorerleiste.
 


Bericht zum Heimspiel gegen ETSV Offenburg
Bei kühlem Wetter stand nach dem letztjährigen Aufstieg der erste Spieltag gegen den ETSV Offenburg an. Steffen Hund konnte gegen seinen Gegner gut mithalten. Die entscheidenden Bälle konnte jedoch der Offenburger Spieler für sich verbuchen (4:6 5:7). Volker Lorenz musste sich einem ehemaligen Önsbacher Spieler mit 2:6 0:6 geschlagen geben. Auch Julian Haas fand gegen seinen Gegner kein Mittel und musste eine 0:6 3:6 Niederlage hinnehmen. Chris Gerhard sowie Benjamin Klumpp verloren beide ihre Spiele mit 4:6 2:6. Jonas Glaser zeigte gegen einen italienischen Tennisspieler eine gute Leistung. Schlussendlich musste aber auch er sich mit einer Niederlage abfinden(1:6 1:6).
Aufgrund Personalengpass bei den Offenburger Spielern konnte das dritte Doppel nicht ausgetragen werden. Somit der erste und auch einzige Sieg an diesem Sonntag. Volker Lorenz und Julian Haas verloren ihre Partie 2:6 2:6. Chris Gerhard sowie Steffen Hund im zweier Doppel machten es deutlich spannender. Jeder Satz wurde im Tie-Break entschieden. Leider konnte nur einer von drei gewonnen werden (7:6 6:7 6:10). Die TSG startet somit mit einer 1:8 Niederlage in die neue Saison.
 
Bericht zum Spiel in Oberweier
Das zweite Spiel der Saison führte die TSG nach Oberweier. Man spielte gegen die dritte Herrenmannschaft. Aufgrund Personalnot durfte Walter Hund auf der ersten Position antreten. Gegen einen dreißig Jahre jüngeren Spieler war nichts zu holen (2:6 0:6). Steffen Hund erwischte keinen guten Tag (1:6 2:6). Volker Lorenz zeigte Biss und Kämpfergeist, musste sich aber seinem Gegner geschlagen geben (4:6 3:6). Julian Haas verlor sein Spiel gegen einen recht jungen Gegner (1:6 2:6). Patrick Schütt zeigte eine recht ansprechenden Leistung. Mit etwas mehr Training wäre vielleicht mehr drin gewesen (0:6 1:6). Auch Jens Huschka hatte mal wieder die Ehre für die TSG den Schläger zu schwingen (1:6 1:6). Ein 0:6 stand nach den Einzeln zu Buche. Walter Hund und Patrick Schütt sowie Julian Haas und Volker Lorenz mussten sich in jeweils zwei Sätzen in ihren Doppeln geschlagen geben. Lediglich das auf drei gesetzte Doppel mit Steffen Hund und Jens Huschka machte es spannend (6:3 1:6 9:11). Somit blieb es dabei, dass alle Siege an die Mannschaft aus Oberweier gingen. Endergebnis 0:9.
 

Bericht zum Spiel in Kehl

Diesen Sonntag stand das Auswärtsspiel in der Stadt am Rhein an. Patrick Schütt konnte die neuen Impulse des Trainings nicht ganz so gut umsetzen (0:6 1:6). Benjamin Klump zeigte eine ansprechende Leistung und fuhr verdient den ersten Sieg ein (6:2 6:3). Chris Gerhard konnte den ersten Satz noch für sich entscheiden, musste dann aber den zweiten Satz sowie den Match-Tiebreak an den Gegner abgeben (6:4 0:6 2:10). Julian Haas spielte phasenweise gutes Tennis, für einen Sieg reichte es jedoch nicht aus (1:6 2:6). Volker Lorenz musste nach einem gewonnen und einem verloren Satz eine längere Regenpause antreten. Im entscheidenden Match-Tiebreak war das Quäntchen Glück nicht auf seiner Seite (6:2 4:6 6:10). Steffen Hund hatte gegen seinen Gegner keine Chance (0:6 0:6). Bei den Doppeln wurde Patrick Schütt durch Walter Hund ersetzt. Dieser durfte mit Benjamin Klump im 1er Doppel antreten. Dies wurde erwartungsgemäß verloren (0:6 2:6). Julian Haas und Volker Lorenz hatten in ihrem Doppel wenig Probleme ein Sieg einzufahren (6:2 6:1). Lediglich Steffen Hund und Chris Gerhard taten sich schwer. Ein ausgeglichenes Spiel wurde schlussendlich mit 7:6 7:5 gewonnen. Die Taktik in den Doppeln ging auf. Endstand 6:3 für Kehl.
 

Bericht zum Spiel in Bötzingen

An diesem sonnigen Tag ging es für die TSG an den Kaiserstuhl. Hier wartete der Gegner aus Bötzingen. Steffen Hund musste wie so oft eine recht deutliche Niederlage einstecken (1:6 2:6). Volker Lorenz durfte mal wieder die Entscheidung im Match-Tiebreak ausspielen. Er zeigte sich kämpferisch, doch leider reichte es wieder nicht für einen Sieg. Die Leistungskurve zeigt jedoch nach oben (2:6 6:3 8:10). Julian Haas konnte gegen seinen Gegner keinen Fuß in die Tür bekommen (1:6 0:6). Chris Gerhardt konnte im zweiten Satz ein paar Punkte einsacken (0:6 4:6). Das Spiel des Tages machte Benny Klump. Nachdem er den ersten Satz 0:6 verlor, gewann er den zweiten Satz 6:4. Im MTB ging es hin und her, eine Belastung für die Spieler aber auch für die Zuschauer. Da der Gegner seine Matchbälle nicht verwandeln wollte, tat dies Benny beim Spielstand von 16:15. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Kraftakt. Thommy Haas musste sich bei seinem Debut diese Saison mit einer Niederlage abfinden (2:6 1:6).
Julian Haas und Chris Gerhard spielten das zweier Doppel. Es war eine recht schnelle Partie, mit positivem Ausgang für die gegnerische Mannschaft (2:6 1:6). Benny und Steffen hatten die Ehre im einzer Doppel anzutreten. Sie zeigten eine gute Leistung und konnten im ersten Satz recht gut mithalten. Im zweiten Satz mussten sie die meisten Punkte den Gegnern überlassen (4:6 1:6). Volker und Thommy bekamen an diesem schönen Frühlingstag wohl nicht genug vom dem Tennissport. Denn ersten Satz verloren sie mit 5:7. Selbst mit einem Schluck Weizenbier konnte der Satztiebreak im zweiten Satz nicht gewonnen werden. Sie verloren somit 5:7 6:7. Bei leckerem Essen wurde der Ausflug in die Kaiserstuhlregion beendet.
 

Bericht zum

....

 

Bericht zum

....m leckeren Grillen, verbrachte man noch ein paar schönen Stunden am Tennisplatz, und sorgte im Kühlschrank für Freiraum.

 

Bericht zum ......

......