Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

2. Bezirksklasse - Gr 6
 
Datum
Heim
Gast
Ergeb.
      
TSG Önsbach/Wagshurst    06.05.  TC Hohberg  TSG Önsbach/Wagshurst 3 : 6
TC Hohberg   13.05.  TSG Önsbach/Wagshurst  TC Bohlsbach 2 7 : 2
TC BW Bohlsbach II  
10.06.  TSG Achern/Sasbachwalden  TSG Önsbach/Wagshurst 4 : 5
 TC Renchen II
  17.06.  TC Meißenheim  TSG Önsbach/Wagshurst 4 : 5
 TSG Achern/Sasbachwalden
  01.07.  TSG Önsbach/Wagshurst  TC Renchen 2 7 : 2
 TC Freistett
  08.07.  TSG Önsbach/Wagshurst  TC Freistett 5 : 4
 TC Meißenheim
         
   

Spielort für die Heimspiele ist Önsbach  

Spieltermin - Sonntag, 9.30 bzw. 14.00 Uhr

 


 

 

Meisterschaft 2018Meisterschaft 2018                      


Wo finde ich die Tabelle und die Ergebnisse der anderen Mannschaften?
Einfach die WWW.-Zeile anklicken und ihr seht sofort wo die Mannschaft derzeit steht und welche Ergebnisse dazu beigetragen haben, dass es so ist. www.badischertennisverband.de.  Auf die TCW-Seite zurück kommt ihr wieder durch Anklicken des Rückwartspfeiles oben links in der Explorerleiste.
 


Bericht zum
....
 
Bericht zum
....
 

Bericht zum Spiel in Achern

An diesem sonnigen Sonntag stand das Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Sasbachwalden/Achern an. Philip Pechlaner zeigte wieder eine starke Leistung und gewann eine sehenswerte Partie (6:2 6:3). Steffen Hund schaffte es nicht gegen einen angeschlagenen Gegner sein Spiel durchzuziehen. Eine passive Spielweise führte zu einer 3:6 6:1 2:10 Niederlage. Auch der Gegner von Volker Lorenz verletzte sich während der Partie. Volker konnte jedoch durch seine sichere Spielweise das Spiel 6:4 6:1 gewinnen. Julian Haas bekam einen guten Gegner zugewiesen. An dem heutigen Tag war dieser eine Nummer zu groß für ihn (2:6 3:6). Timo Rummel gewann seine Partie, trotz Aufschlagproblemen, am Ende souverän mit 6:2 6:2. Auch Chris Gerhardt konnte seine weise Weste behalten und erledigte seine Aufgabe mit einem 6:3 6:4 Sieg. Nach den Einzeln stand es 4:2. Steffen Hund und Chris Gerhardt gewannen das auf drei gesetzte Doppel 6:3 6:3. Volker Lorenz und Timo Rummel mussten sich ihren Gegnern im Matchtiebreak geschlagen geben 6:4 4:6 6:10. Walter Hund ersetzte Julian Haas und durfte mit Philip Pechlaner das auf eins gesetzte Doppel bestreiten. Trotz einer couragierten Leistung reichte es am Ende nicht für einen Sieg 7:5 5:7 8:10.
 

Bericht zum Spiel in Meißenheim

Die vierte Partie der Saison führte die Spieler der TSG nach Meißenheim. Walter Hund sprang wegen Personalproblemen ein. Er spielte auf der ersten Position gegen einen Gegner seines Alters, hatte jedoch spielerisch das Nachsehen (2:6 0:6). Steffen Hund bekam einen guten Gegner zugewiesen. Er konnte die Verletzung des Meißenheimers Spieler nicht ausnutzen und verlor 0:6 3:6. Volker Lorenz zeigte eine sichere Leistung und brachte seinen Gegner zu Fehlern. Er gewann schlussendlich verdient (6:1 6:2). Julian Haas bekam wie so oft, keinen leichten Gegner. Er verlor die Partie (3:6 1:6). Auf der fünften Position feierte Fabian Schoch ein erfolgreiches Debüt. Er kam im Laufe der Partie immer besser in sein Spiel und gewann sein Einzel im Matchtiebreak (1:6 6:3 10:4). Chris Gerhardt setzte seine Siegesserie fort und gewann souverän (6:4 6:2).
Der Spielstand nach den Einzeln beträgt 3:3.
Man überlegte lange wie man die Doppel taktisch klug aufstellen soll. Schlussendlich spielten Volker Lorenz und Fabian Schoch das auf eins gesetzte Doppel. Sie gewannen verdient (6:3 6:0). Julian Haas und Patrick Schütt spielten das dritte Doppel. Patrick zeigte bei seinem ersten Spiel eine gute Leistung. Für einen Sieg reichte es dennoch nicht 3:6 2:6. Steffen Hund und Chris Gerhardt mussten auf der zweiten Position antreten. Auch Sie hatten wenig Probleme mit ihren Gegner. Nach einer schönen Partie stand ein6:2 6:2 zu buche.
 

Bericht zum Heimspiel gegen Renchen 2

Der heutige Gegner war der TC Renchen. Auf der ersten Position zeigte Dennis Schneider zum ersten mal diese Saison sein Können. Gegen einen unangenehmen Gegner hatte er am Ende jedoch das Nachsehen (3:6 1:6). Philip Pechlaner gewann seine Partie trotz Anfangsschwierigkeiten (6:4 6:1). Der Gegner von Steffen Hund kam erst im zweiten Satz richtig in die Partie. Für einen Renchner Sieg war das jedoch zu spät (6:1 6:4). Volker Lorenz kämpfte sich durch die Partie. Doch auch er konnte das Spiel für sich entscheiden (6:3 7:5). Fabian Schoch machte mit seinem Gegner einen kurzen Prozess (6:1 6:0). Chris Gerhardt hatte gegen seinen Genger im ersten Satz Probleme. Aber auch ohne seine spielerische Eleganz reichte es für einen Sieg (7:6 6:1).Spielstand nach den Einzeln 5:1.
Steffen Hund und Julian Haas, konnten trotz einiger starken Windböen einen ungefährdeten Sieg einfahren (6:0 6:1). Philip Pechlaner und Fabian Schoch mussten sich im ersten Satz durch den Matchtiebreak quälen, bevor sie im zweiten Satz das Spiel entschieden (7:6 6:3). Lediglich Dennis Schneider und Volker Lorenz hatten gegen ein starkes Renchner Doppel das Nachsehen (2:6 2:6). Endstand 7:2. Diesen Sonntag steht das letzte und entscheidende Heimspiel gegen den TC Freistett an. Ein Sieg bedeutet die Meisterschaft für die Jungs der TSG. Zuschauer sind herzlich eingeladen.

 

Bericht zum Aufstiegsspiel gegen Freistett

Am letzten Spieltag ging es für die Spieler der TSG um den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse. Zur Erinnerung: letzte Saison konnte erst am letzten Spieltag der Abstieg verhindert werden. Fabian Schoch hatte es auf einem unebenen Platz mit einem unangenehmen Gegner zu tun. Auch durch seine gute Rückhand, konnte er das Spiel letztendlich für sich entscheiden (6:1 6:3). Volker Lorenz spielte gewohnt sicher und versuchte den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Was im ersten Satz besser und im zweiten Satz schlechter funktionierte. Im Matchtiebreak hatte er das Glück auf seiner Seite und holte den zweiten wichtigen Punkt (7:5 2:6 10:6). Philip Pechlaner gewann den ersten Satz deutlich mit 6:0. Im zweiten Satz hatte Philip´s Gegner Probleme mit seinem Oberschenkel und gab bei einem Stand von 2:2 verletzungsbedingt auf. Somit wurde auch das dritte Spiel gewonnen Dennis Schneider erlebte zwei unterschiedliche Sätze. Den ersten verlor er 1:6, den zweiten gewann er 6:1. Obwohl Dennis im Matchtiebreak einen großen Rückstand aufholte, musste er sich denkbar knapp mit 11:13 geschlagen geben. Nun konnte Julian Haas oder Steffen Hund mit einem Sieg, den Sack zu machen. Steffen Hund gewann den ersten Satz deutlich mit 6:2. Verlor dann im zweiten Satz etwas die Konzentration und musste demnach in den Matchtiebreak. Hier gewann er gleich die ersten Punkte und erarbeitete sich einen Vorsprung, den er nicht mehr aus der Hand gab (6:2 2:6 10:4). Julian Haas wollte zum Abschluss nochmal alles geben und die Saison mit einem Sieg beenden. Dies gelang ihm im laufe des Spieles immer besser. Vor einer großen Zuschauermenge konnte er den Matchtiebreak mit 10:7 für sich entscheiden. Durch das 5:1 nach den Einzeln, war die Meisterschaft und der Aufstieg in trockenen Tüchern.
Die Doppelpaarungen konnten demnach ohne Druck angegangen werden. Das alle drei Doppel an die Mannschaft aus Freistett gingen, störte am Ende keinen mehr. Dennis Schuler feierte an der Seite von Patrick Schütt sein Debüt in der Herrenmannschaft. Nach einem leckeren Grillen, verbrachte man noch ein paar schönen Stunden am Tennisplatz, und sorgte im Kühlschrank für Freiraum.

 

Bericht zum ......

......